Freitag, 11. Januar 2013

Nr. 2 und 3

Nachdem leider um 5.25 Uhr nach endlosem Pressen eine schwarze Hündin den Weg ins Leben nicht geschafft hat, wurde um 6.55 Uhr ein gelber Rüde mit den Füßen zuerst geboren.
Er wiegt 480 g und ist fröhlich und munter. Du gibst uns Hoffnung, kleiner Mann!

So traurig um die Hündin, die scheinbar in keiner guten Lage im Geburtskanal steckte - so glücklich bin ich, dass die Geburt wohl doch einen normalen Weg weitergehen kann. 

Rüde schwarz und Rüde gelb


Marita Szillus

Kommentare:

  1. Oh nein, wie traurig für die kleine Hündin :'( wir werden eine Kerze für sie anzünden!
    Dem kleinen Rüden wünschen wir natürlich alles gute für seine Zukunft!
    Hoffentlich geht jetzt alles Weitere gut! Wir drücken dir die Daumen, Lizzy!!

    AntwortenLöschen
  2. Nachdem ich heute Nacht mein Handy mit ins Bett
    genommen hatte um gegen 2,00h. vom 1. Rüde gelesen
    hatte hab ich mehrmals nachgesehen und dann eben im Büro diese Nachricht gelesen. Schade um die
    kleine Hündin, das ist so traurig, aber 2 statt-
    licht Rüden ist auch schon eine grosse Freude. Die
    süsse Lizzy muss sich ganz schön anstrengen, von
    0,15h. bis 5,25h. ist ja ein sehr lange Zeit, die
    arme Lizzymaus, wir denken ganz doll an sie und
    hoffen, sie hat es bald hinter sich. Aber erst-
    mal herzliche Glückwünsche zu den beiden Rackern, nun noch die restlichen 10 in die Welt
    befördert ! wir bleiben dran Liege Grüsse

    AntwortenLöschen
  3. Oh je, wie traurig! Das tut mir sehr, sehr leid, Marita. Wir drücken die Daumen, dass jetzt alles gut wird und schicken eine Portion Kraft für Lizzy nach den anstrengenden Stunden.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Marita, wie so oft liegen Freude und Trauer so dicht beieinander. Wir gratulieren von ganzem Herzen zu den beiden Rüden! Dass es die Hündin nicht geschafft hat, ist sehr traurig und tut uns ganz doll leid.
    Wir denken an euch alle!!! Liebe Grüße, Pia und Stefan

    AntwortenLöschen
  5. So traurig, dass es die Hündin nicht geschafft hat. Es tut mir für euch sehr leid.
    An den kleinen Mann aber trotz allem ein Herzliches Willkommen in dieser Welt.
    Für Lizzy jede Menge Kraft - es dauert ja nun schon sehr lange.
    Alles Gute und viel Glück weiterhin für alle Beteiligten!!!

    AntwortenLöschen
  6. Hier werden alle Daumen und Pfoten gedrückt!!!
    Alles Liebe Marion

    AntwortenLöschen
  7. Alle Viertelstunde schaue ich nach, ob es Lizzy gut geht und vielleicht noch ein weiterer Welpe angelegt wird.
    Wir wünschen das Allerbeste und hoffen, dass Marita und Lizzy bald ein bisschen verschnaufen können. Macht´s gut alle miteinander.
    Sabine

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.